Schließen ✖

News

Strom braucht Akkus

Die Mobilität der Welt wird elektrisch. Das hat Folgen für die Batterieproduktion. In 10 Jahren wird deutlich mehr gebraucht als heute.

Der Bedarf an Lithium-Ionen-Batterien für Elektrofahrzeuge wird in den nächsten 10 Jahren stark ansteigen. Foto: Statista

Der Bedarf an Lithium-Ionen-Batterien für Elektrofahrzeuge wird in den nächsten 10 Jahren stark ansteigen. Foto: Statista

Der Bedarf an Lithium-Ionen-Batterien für Elektrofahrzeuge wird in den nächsten 10 Jahren stark ansteigen. Eine Statista-Schätzung geht davon aus, dass 2025 Batteriekapazitäten von 680 Gigawattstunde (GWh) und 2030 bereits 1.525 GWh nachgefragt werden. 2020 wurden erst 215 GWh gebraucht. Der größte Abnehmer wird China sein, gefolgt von der EU und den USA.

Für den steigenden Bedarf sind unter anderem die angestrebten Klimaziele verantwortlich, zu denen sich weltweit viele Länder im Rahmen des Übereinkommens von Paris bekannt haben. Ziel ist unter anderem, die CO2-Emissionen zu reduzieren.

Die Anzahl der Elektroautos weltweit ist in den letzten Jahren stark angestiegen. Im Jahr 2020 sind weltweit rund elf Millionen Elektro-Pkw auf den Straßen gewesen. Fünf Jahre zuvor waren es nur 1,4 Millionen. In Deutschland sind inzwischen mehr als zehn Prozent der Neuzulassungen elektrisch.